Sport- und Kulturgemeinde Löhrbach e.V.
Ein Verein der bewegt

März 2021  -  Veranstaltungen

Virtuelle Bierprobe ein voller Erfolg

Anhaltende Kontaktbeschränkungen erfordern neue Ideen. So kam wir auf den Idee eine Online Bier-Verkostung zusammen mit der Brauerei Schmucker anzubieten. Wie sich zeigte, ein voller Erfolg.

Mehr als 60 Tasting-Pakete standen für die Teilnehmer zur Abholung in der SKG-Halle bereit. Das Clubraum-Team, welches die Ausgabe  der Pakete unter Einhaltung eines Corona-konformen Hygienekonzepts organisierte, hatte sich eigens für diesen Tag auf Covid19 testen lassen. 

Stefan Hohmann, Biersommelier der Brauerei Schmucker, moderierte den Abend, an dem er sechs unterschiedliche Biere der Brauerei Schmucker vorstellte. Hierbei kam es zu einer Premiere, denn nie zuvor kam das Odenwälder Bio Hell bei einer Bierprobe zur Verkostung. Kurzweilig ging er auf die einzelnen Biersorten ein und gab zwischendurch interessante Informationen zu den Bestandteilen und deren Herstellung. Dabei vermittelte er auch Wissenswertes, mit dem man am Stammtisch mal so richtig glänzen kann. Nach dem offiziellen Teil tauschte man sich noch eine ganze Weile zu der gelungenen Bierprobe aus und ließ so den tollen Abend gemütlich ausklingen. Großes Lob geht dabei an Stefan Hohmann, der mit seiner lockeren Art zu dem Erfolg der Veranstaltung maßgeblich beigetragen hat. Dem Clubraum-Team, das den Abend geplant und organisiert hat, und auch allen Teilnehmern gilt ebenso ein Dank. Aufgrund der regen Beteiligung laufen die Planung für eine virtuellen Weinprobe. Den Termin dazu wird der Verein rechtzeitig veröffentlichen.


Nach dem Bier-Tasting ist vor der Kerwe

Der aktuellen Situation geschuldet hat der Vorstand weitgehende Planungen für die Kerwe 2021 kurzfristig über den Haufen werfen müssen. Lediglich die für den Kerwefreitag (30.04.) geplante Kerwe-Ausgrabung kann unter diesen Voraussetzungen stattfinden. Wie im letzten Jahr kann dieser Festakt wieder online gestreamt werden. Danach (ab ca. 18h) wird Kerwe-Pfarrer Simon mit seiner Crew durch den Ort ziehen und der Bevölkerung in Löhrbach Kerwe-Pakete anbieten. „Bleibt daheim, wir bringen die Kerwe vorbei“, so der Slogan, der sich schon letztes Jahr bewehrt hatte.


Älter Berichte über unsere Veranstaltungen

Mai 2020  -  KerweTeam

Kerwe mal anders - "bleit daheim, wir kommen vorbei..."

Da die Kontaktbeschränkungen verständlicherweise immer noch ihre Gültigkeit haben, wir uns aber nach all den Vorbereitungen schon so auf die vier Tage gefreut hatten, hat sich unser  KerweTeam was spezielles einfallen lassen. Am 01.Mai ab 18h konntet ihr per Livestream Simon und Daniel bei der Kerwe-Ausgrabung und der Kerwe-Redd folgen (hier der link dazu). Anschließend zogen sie durch die Strassen und schenken das Kerwe-Bier aus. „Wenn ihr nicht zur Kerwe kommen könnt, kommt die Kerwe halt zu euch“, so Simon, der den Einfall für diese Idee beim Holzmachen hatte. Hier ein paar Bilder zu dieser tollen Idee...

Januar 2020  -  Veranstaltungen

Schwungvoll in ein neues Veranstaltungsjahr

Wir freuen uns über die große Resonanz bei dem traditionellen Neujahrsempfang. Edgar Schütz, unser erster Vorsitzende, durfte unter den Anwesenden u.a. Bürgermeister Helmut Morr und Ortsvorsteher Stefan Roewer begrüßen. Die Auftritte der Kindertanzgruppen und die Darbietungen des gemischten Chors erhielten viel Applaus. Ein Dank geht an alle Akteure und unseren Gästen für ein paar tolle Stunden.


Mit den Bildern des Jahres 2019 möchten wir nun einen Vorgeschmack auf die Veranstaltungen in diesem Jahr. Die Termine hierzu finden sie auch in unserem Veranstaltungskalender.

November 2016  -  Vorstand

Großer Festakt zur Einweihung der SKG Halle 2.0  

Nach elf langen Monaten war es nun endlich soweit. Dies SKG konnte mit einem Festakt die Einweihung der SKG Halle feiern. Der Zuspruch bei dieser Veranstaltung war überwältigend. Unter den zahlreichen Gästen waren prominente Gäste aus der Landes-, Kreis- und Kommunalpolitik. Alle Redner würdigen in Ihren Ansprachen die vom Verein geleistete Arbeit. Staatssekretär Thomas Metz überreichte an diesem Abend einen Förderungsbescheid des Landes über 50.000€. Die Anwesenden durften sich über eine gelungene Veranstaltung freuen, die aus vieler Hinsicht eine Menge zu bieten hatte. Die Auftritte des gemischten Chors, des Frauenchors, die Auftritte der Kindertanzgruppen, aber auch die Odenwälder Schlachtplatte in Buffetform fanden großen Zuspruch.  Pfarrer Christian Stamm, der begleitet durch die KKM Abtsteinach, die Weihe der neuen Halle vornahm, zeigte sich, wie alle Besucher, von dem Erscheinungsbild der neugestalteten Räumlichkeiten beeindruckt. Simon Dörsam überreichte als 2. Vorsitzender Edgar und Ulrike Schütz ein Geschenk, mit dem die Vereinsmitglieder sich für die hervorragende Arbeit bedanken, die die beiden in den zurückliegenden Monaten geleistet haben. Norbert Thiel erhielt ebenfalls ein kleines Präsent, für seinen Einsatz beim Wiederaufbau der Veranstaltungshalle. Die Spendenbereitschaft der Anwesenden war an diesem Abend überwältigend. Der Vorstand der SKG bedankt sich allen Gästen und Mitwirkenden, vor und hinter der Bühne, für einen wundervollen Abend.



Vereinsausflug 2017

2017 führte ein Vereinsausflug die SKG Löhrbach e.V. nach Bad Aibling, wo man drei Tage lang ein abwechslungsreiches Programm im Voralpenland erlebte. Diesmal zog es die Reisegesellschaft, die aus 41 Mitgliedern und Freunden des Vereins bestand, zu einer viertägigen Tour nach Tirol, genauer gesagt nach Maria Alm. Der wolkenlose Himmel an allen vier Tagen machte diese Fahrt zu einem ganz besonderen Erlebnis.  


Freitag startete man um 6.00 Uhr von Löhrbach mit dem Bus. Ohne große Staus kam man zügig voran und legte bei München eine Vesperpause ein. Gegen 14.00 Uhr erreichte man das Ziel, wo man zunächst die tollen Zimmer mit Blick auf die umliegenden Berge bezog. Der Nachmittag, der zur freien Verfügung stand, wurde unterschiedlich genutzt. Der Großteil verweilte bei schönstem Wetter im hoteleigenen Biergarten, während ein kleiner Teil das Schwimmbad im Wellnessbereich des Hotels nutze. Gemeinsam ging es dann zum Abendessen. Auf die Reisegesellschaft wartete ein erstklassiges Buffet mit einer großen Auswahl leckerer Speisen. Den Abend verbrachte man in der Hotelbar in geselliger Runde.

Am nächsten Tag stand eine Wanderung zur Grünegg Alm auf dem Programm. Nach dem Frühstück, welches keine Wünsche offen ließ, ging es zunächst mit dem Bus nach Dienten. Von dort aus starteten alle Mitgereisten bei traumhaftem Wetter die Wanderung zur Jause mit Edelbrennerei und Museum. Auf dem Weg dorthin galt es etliche Höhenmeter hinter sich zu lassen. Eine Anstrengung, die sich aber lohnen sollte. So verweilte man bei Speis und Trank in einer wunderschönen Idylle mit Blick auf das malerische Umland und nutzte die Gelegenheit preisgekrönte Schnäpse zu probieren und auch zu erwerben. Während ein Teil der Gesellschaft den Rückweg zum Bus antrat, startete der Rest eine gut einstündige Wanderung in Richtung eines vereinbarten Treffpunktes. Eine kurzfristig gewählte Abkürzung, gleich am Anfang der Route, erwies sich jedoch selbst für erfahrene Wanderer als echte Herausforderung. Der Unmut über diesen Streckenabschnitt war schnell verflogen, denn der Familienwanderweg durch die malerische Landschaft zog die Teilnehmer schnell in ihren Bann. Am Treffpunkt angelangt entschloss sich ein Teil der Gruppe auch den restlichen Weg zum Hotel zu Fuß zurückzulegen. Wie tags zuvor ließ man nach dem Abendessen den Tag in der Hotelbar ausklinken.     

Am Sonntag stand ein Ausflug nach Zell am See auf dem Programm. Nach der fast einstündigen traumhaften Panoramarundfahrt mit der MS Schmittenhöhe auf dem Zeller See ging es zur Talstation der Porsche Design Bahn. Mit dieser stylischen Gondel ging es auf den Kipfel der Schmittenhöhe. Bei wolkenfreiem Himmel hatte man einen tollen Ausblick auf die umliegenden 30 Dreitausender. Eine kleine Kapelle, die auf der Aussichtplattform spielte, sorgte dabei für urige Unterhaltung. Hier oben konnten die Reiseteilnehmer auch einen wunderschönen Panoramarundweg erkunden. Gegen 15.00 trat man den Weg zurück zum Hotel an. Die Reisetruppe freute sich schon auf das Abendbuffet, welches auch an diesem Abend den Erwartungen mehr als gerecht wurde.

Am Montag nach dem Frühstück trat man gegen 10.00 Uhr die Rückfahrt an, die ebenfall nahezu ohne Straus verlief. Wie auf der Hinfahrt stimmte man das eine oder andere Lied an, so dass die Fahrt nie langweilig wurde. Gegen 19.00 Uhr traf man in Birkenau im Restaurant Athen ein um diesen tollen Vereinsauflug gemeinsam bei Speis und Trank ausklingen zu lassen.

Diese mehr als gelungene Veranstaltung, die von Sandra und Alexander Schütz sensationell gut organisiert wurde, macht definitiv Lust auf mehr. Auf den letzten Metern Richtung Löhrbach waren sich alle einig, dass man auch im nächsten Jahr wieder gemeinsam auf Reisen gehen will. Das Organisationsteam lies verlauten, dass es im nächsten Jahr vom 03.-07. Oktober 2018 ins Großarltal geht. Die Vorfreude auf diese nächste Vereinsreise ist bereits jetzt schon riesen groß,     

 Archiv

Veranstaltungen 2014 

Veranstaltungen 2012 

Veranstaltungen 2011

Veranstaltungen 2010